Vereinigung

Vereinigung

 

(Erklärung Bild)

 

Vereinigung von Grundstücken (Grundbuch):

 

Der Eigentümer mehrere Grundstücke kann gem. BGB § 890 dies durch Vereinigungsantrag zu einem Grundstück vereinigen lassen. Ein Vereinigungsantrag ist grundsätzlich aufzunehmen. Ein paar Vorraussetzungen sind dabei zu beachten. Die zu vereinigenden Grundstücke sollten eine wirtschaftliche Einheit bilden (nicht zwingend erforderlich),unbelastet oder gleich belastet sein
und den gleichen Eigentümern gehören.
Der ÖBVI beglaubigt die Antragsunterschriften der Eigentümer. Dieser Vorgang ist kostenfrei.

 

Verschmelzung von Flurstücken (Kataster):

 

Bei diesem Vorgang werden zusammen liegende Flurstücke katastertechnisch zu einem Flurstück zusammengefasst. Voraussetzung ist, dass die betroffenen Flurstücke im Grundbuch unter einer laufenden Nummer gebucht sind, also bereits vereinigt sind und nicht unterschiedlich belastet sind. Der Antrag wird formlos an das zuständige Katasteramt gestellt und ist kostenfrei.